VITA

 
 

Lebenslauf

1949 in Fulda geboren
1967 Gesellenbrief als Fotografin in Hannover
1971 Fachakademie für Sozialpädagogik in München
1978 Umzug nach Berlin, Arbeit als Fotografin
1979 - 1987 Geburt von vier Kindern
1986 - 1999 Malen in Gruppen, Malreisen nach Sylt und Italien (Aquarell, Gouache)
seit 1996 Arbeit als Freie Malerin (Acryl auf Papier und Leinwand)
2002 vierwöchiger Aufenthalt in Bolivien (dort entstanden: Zyklus „Tapiz“)
2006 dreiwöchige Pilgerfahrt im Norden Indiens (in der Folge entstand der Zyklus „Sari“)
seit 2009 Malkurs bei der Spastikerhilfe Berlin eG
Ich lebe und arbeite in Berlin-Kreuzberg und gebe Malkurse in meinem Atelier.

Ausstellungen

2017 Fotoausstellung im Rathaus Lichtenberg "Aktionstag 5.Mai von Menschen mit Behinderung"
2014 Kulturhistorisches Museum Stralsund (Werkschau Acrylbilder seit 1999) E
2013 Pop-Up Galerie, Berlin („Collage“ und „Wolken“) G
2012 Kulturelle Landpartie, Güstritz E
2011 Indische Botschaft, Berlin („23 Saris“) E
2010 Bemalung eines Buddy Bär zugunsten von UNICEF
2009 Verkaufsausstellung von COR ART, Berlin G
2008 Sparkasse, Fulda („Malerei“) E
2007 Schmuckgalerie Aquamarin, Berlin („Sari“) E
2006 im Rahmen der Kulturellen Landpartie 2006, Hof Tangsehl („Engelhaftes“) E
2005 Wohnstift Mediana, Fulda E
2005 Galerie Kunstblick, Reinhardstr. 31, Berlin („Malerei“) E
2004 Schmuckgalerie Aquamarin, Berlin („Tapiz“) E
2004 Jackwerth Verlag, Berlin („Torso“) E
2003 Kirche in Starkow/Barthe, im Rahmen der IGA („Fließende Landschaften“) E
2002 Kulturhistorisches Museum Stralsund („Körper Landschaft“) E
2002 Vinos28, Galerie, Berlin („Bilder aus Bolivien“) E
2001 Dom St. Nikolai zu Greifswald und auf Usedom („Zeit für Engel“) G
2001 Kunst Handlung, Insel Rügen („Bilder für 3000“) G
2000 Galerie Berliner Str. 8, Berlin G
2000 Kulturhistorisches Museum Stralsund („Engelhaftes“) G
2000 Deutsche Bank, Berlin („Frauenbilder“) E
1999 Heilig-Kreuz-Kirche und Deutsch-Russischer Austausch e.V., Berlin („Brückenbilder“) E
1995 Bezirksamt Steglitz, Berlin („In Sachen Liebe“) G

G: Gruppenausstellung; E: Einzelausstellung